M.A. Evangelische Gemeindepraxis (berufsbegleitend)

Kompetenzen erweitern - Beruflich weiterkommen

Der M.A. Evangelische Gemeindepraxis ...

  • erweitert und vertieft die in einem B.A.-Studium und Berufspraxis oder in einer entsprechenden Ausbildung und Berufspraxis erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen.
  • kann berufsbegleitend absolviert werden.
  • ist anwendungsorientiert.
  • kann als M.A.-Abschluss bei einer Tätigkeit im Ausland für die Bewilligung eines Visums ausschlaggebend sein.

 Im Mittelpunkt stehen für eine gelingende Berufspraxis relevante Aspekte:

  • Reflexion eigener Berufserfahrung und Vergewisserung der beruflichen Identität
  • Vertiefung praktisch-theologischer Grundlagen
  • Erweiterung der Kompetenzen in verschiedenen Praxisfeldern

 Das Studium ...

  • fördert die persönliche Entwicklung.
  • stärkt die Integration von geistlichem Leben und Dienst.
  • erweitert die Kompetenzen im Bereich Leiterschaft und Führung.

 Die einzelnen Module ...

  • vermitteln aktuelle fachliche und praxisorientierte Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden.
  • verbinden biblische, historisch-systematische und praktische Theologie.
  • befähigen zu einer praxisbezogenen theologischen Arbeit.
  • werden teilweise durch Kleingruppen zur kollegialen Beratung vertieft.
  • fördern verantwortliches Handeln in Kirche und Gesellschaft.

Alle Module des Studiengangs können zur individuellen Weiterbildung auch einzeln belegt werden.


Weitere Informationen zu den einzelnen Modulen
finden Sie im Modulhandbuch des M.A. Ev. Gemeindepraxis.

Warum TABOR?

  • Christina Zachmann
    Gemeindepraktikantin
    M.A. Ev. Theologie

    "Im M.A. Ev. Theologie in TABOR kann ich das gesammelte Wissen aus dem B.A.-Studium vertiefen und neue Kenntnisse erlangen. Die Moduleinheiten sind für mich ein echter Gewinn, denn sie bieten neben dem Studieren auch Zeit für den persönlichen Austausch mit Lehrenden und Studierenden. Diese Bereicherung schätze ich sehr.“

  • Daniel Keller
    Gemeinschaftspastor
    M.A. Ev. Theologie

    „Ich studiere in TABOR, weil ich hier die einzelnen Module flexibel wählen kann. So integriere ich das Studium bestens in meinen beruflichen Alltag und setze meinen inhaltlichen Schwerpunkt individuell. Es ist eine prima Ergänzung zu meinem bisherigen B.A.-Abschluss in Theologie.“

  • Gero Waßweiler
    Stadtmissionar
    M.A. Ev. Gemeindepraxis

    „Besonders wichtig ist für mich die flexible Planung der eigenen Studienzeit. Durch den Wechsel von Präsenzzeiten in TABOR und Eigenarbeit zuhause kann ich Beruf, M.A.-Studium und Familie gut vereinbaren. Außerdem kann ich durch die Wahl der Module meine eigenen inhaltlichen Schwerpunkte setzen. Die Studiengruppen sind dabei persönlich und nicht zu groß, so dass gute Diskussionen mit dem nötigen Tiefgang entstehen.“

  • Carsten Rode
    Gemeinschaftspastor
    M.A. Ev. Theologie

    „Nach einigen Jahren im Beruf kann ich in TABOR meine praktischen Erfahrungen reflektieren und meine theologischen Kenntnisse vertiefen. Das Studium ist dabei auch ein Blick über meinen eigenen Tellerrand hinaus und eine Hilfe, mich auf neue berufliche Herausforderungen vorzubereiten. Das neu Gelernte kann ich direkt in der Praxis einsetzen.“

  • Thomas Ritter
    Gemeinschaftspastor
    M.A. Ev. Theologie

    „Nach meinem B.A.-Studium in Ev. Theologie und einigen Jahren Praxiserfahrung will ich jetzt meine theologischen Kompetenzen praxisnah vertiefen und erweitern. Da bin ich in TABOR genau richtig. Hier verbindet sich lebensnahe Evangelische Theologie mit persönlicher Spiritualität und akademischer Qualität. Das gefällt mir!“